Home » Sex-Tour der untreuen Ehefrauen! Erotischer Roman by Sunny Munich
Sex-Tour der untreuen Ehefrauen! Erotischer Roman Sunny Munich

Sex-Tour der untreuen Ehefrauen! Erotischer Roman

Sunny Munich

Published
ISBN :
Kindle Edition
84 pages
Enter the sum

 About the Book 

Es sollte eine harmlose Reise nach Grenoble werden. Die weibliche Bowlingmannschaft aus Paris machte die jährliche Saisonabschlussfahrt. Ein Team, das aus sieben unterschiedlichen Frauen besteht. Sie wollten einen Urlaub vom Alltag, von denMoreEs sollte eine harmlose Reise nach Grenoble werden. Die weibliche Bowlingmannschaft aus Paris machte die jährliche Saisonabschlussfahrt. Ein Team, das aus sieben unterschiedlichen Frauen besteht. Sie wollten einen Urlaub vom Alltag, von den Unerfreulichkeiten in Beruf und Ehe.Und schon gleich auf der Fahrt machten sie Ernst mit ihren Vorsätzen, warfen ihre ehelichen Hemmungen ab, als ein junger Mann das Zugabteil betrat.Es entwickelte sich eine ungehemmte Reise, auf der jede Frau ihren lange unterdrückten Sehnsüchten nachging. Eine Sex-Tour voller ehelicher Seitensprünge, bei der Fremdgehen wie das Atmen zum Leben gehörte.Dieses Gemeinschaftswerk der beiden Erotikautoren Sunny Munich & Céline Fountain ist ein sinnlicher Leckerbissen der Sonderklasse und zweifellos eine faszinierende und spannende Lektüre für anspruchsvolle Leser.Ein heißes Gebilde voller Untreue, Seitensprünge und lustvoller Erotik.Lassen Sie sich in die wundervolle Welt der Erotik entführen, ohne Prüderie und falsche Scham, dafür mit Zärtlichkeit und Gefühl erzählt.Ein Buch, das hervorsticht aus der Flut der Sexliteratur, das schriftstellerische Qualität mit schärfster Erotik verbindet.www.sunny-munich.dewww.facebook.com/[email protected] INHALTE!LESEPROBE:Da es sehr eng war, musste sich Léa dicht neben den Mann setzen, was ihr aber keineswegs unangenehm war. Er roch verlockend nach Sonne, Heu und Wein. Léa, die durch die Enthaltsamkeit in ihrer Ehe sehr empfänglich für Männer war, spürte auch sofort ein leichtes Kribbeln in ihrem Nacken und zwischen den Schenkeln.Geiles Luder, beschimpfte sie sich selbst, dachte aber an die vielen Tage und Nächte, als ihr Ehemann lustlos neben ihr schlief, und machte sich dann auch keine weiteren Gewissenbisse mehr. Heute wollte sie sich amüsieren, ihr trostloses Zuhause vergessen und sich mit einem kräftigen, gesunden Mann vergnügen.Als der völlig fremde Mann sanft die Innenseiten ihrer Schenkel zu kraulen begann, ganz langsam von außen nach innen und von unten hoch an ihre Scham, konnte Léa nicht mehr an sich halten. Fast unfreiwillig musste sie unter dieser Zärtlichkeit ihre Schenkel öffnen.