Home » Erfolgsfaktoren Internationaler Strategischer Allianzen by Ingmar Wolf
Erfolgsfaktoren Internationaler Strategischer Allianzen Ingmar Wolf

Erfolgsfaktoren Internationaler Strategischer Allianzen

Ingmar Wolf

Published April 22nd 2002
ISBN : 9783838653426
Paperback
88 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universitat Bamberg (Fakultat Sozial- Wirtschaftswissenschaften, Internationales Management), Veranstaltung: Prof. Dr. J.MoreDiplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universitat Bamberg (Fakultat Sozial- Wirtschaftswissenschaften, Internationales Management), Veranstaltung: Prof. Dr. J. Engelhard, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Zusammenfassung: In den letzten Jahren haben internationale strategische Allianzen als unternehmenspolitische Instrumente und Strategien an Bedeutung gewonnen. Dies ist vor allem auf die zunehmende Dynamik der Markte und die Globalisierung der Wirtschaft zuruckzufuhren (siehe Kapitel 2.1.3). Mit der stark gestiegenen Anzahl an Allianzen haben sich dementsprechend mehr Forscher der Thematik angenommen, so dass es heute eine Vielzahl an Forschungsarbeiten uber intern-ationale Allianzen gibt. Ansatzpunkt der meisten Studien ist die Tatsache, dass viele strategische Allianzen als Misserfolge enden. Aus diesem und noch anderen Grunden beschaftigen sich Forscher seither mit der Identifizierung von Erfolgsfaktoren fur internationale strategische Allianzen. Studien uber Erfolgsfaktoren internationaler strategischer Allianzen sind zentraler Gegenstand meiner Diplomarbeit. Ich sehe meine Aufgabe, entsprechend dem Thema, in der Darstellung und dem Vergleich ausgewahlter Studien uber die Erfolgsfaktoren internationaler strategischer Allianzen. Dazu werde ich eine angemessene Anzahl an Studien auswahlen, sie anhand verschiedener Merkmale darstellen, um sie anschliessend in ihren Ergebnissen, d.h., den festgestellten Erfolgsfaktoren, miteinander zu vergleichen. Eine Aufgabe meiner Diplomarbeit sehe ich in der Darstellung eines breiten Spektrums von in der Literatur identifizierten Erfolgsfaktoren. Ausserdem mochte ich Studien, die verschiedene oder gar gegensatzliche Erfolgsfaktoren betrachten, in diesbezuglich moglichst homogene Gruppen einteilen und versuchen zu ergrunden, auf welche Ursachen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der ausgewahlten Studien in ihren festgestellten Erfo