Home » Vergleichend-Physiologisches Praktikum: Mit Besonderer Berucksichtigung Der Niederen Tiere by Wolfgang Von Buddenbrock
Vergleichend-Physiologisches Praktikum: Mit Besonderer Berucksichtigung Der Niederen Tiere Wolfgang Von Buddenbrock

Vergleichend-Physiologisches Praktikum: Mit Besonderer Berucksichtigung Der Niederen Tiere

Wolfgang Von Buddenbrock

Published January 1st 1936
ISBN : 9783642987618
Paperback
130 pages
Enter the sum

 About the Book 

Das Erscheinen des vorliegenden kleinen Buchleins geht auf die Anregung vieleI meiner SchUler zuruck. Trotzdem es schon zahlreiche physiologische Praktika gibt, kann es nicht geleugnet werden, daB hier eine Lucke auszufullen war. In den meistenMoreDas Erscheinen des vorliegenden kleinen Buchleins geht auf die Anregung vieleI meiner SchUler zuruck. Trotzdem es schon zahlreiche physiologische Praktika gibt, kann es nicht geleugnet werden, daB hier eine Lucke auszufullen war. In den meisten derartigen Werken kommen die wirbellosen Tiere viel zu kurz weg. Ich habe mich abel in vieljahriger Lehrpraxis davon uberzeugen konnen, daB man gerade mit den wirbel losen Tieren sehr viele anschauliche Versuche und Demonstrationen anstellen kann, die meist so einfach sind, daB sie auch an den hoheren Schulen mit Leichtigkeit vorgefiihrt werden konnen. Um dies em Zwecke zu genugen, sind die meisten Versuche moglichst einfach gehalten und ohne kostspielige Apparatur auszufiihren. Ich hoffe daher, daB das Buch auch Eingang in die Schulen finden wird. Die in den meisten Practica abgehandelten Wirbeltierversuche sind absichtlich fortgelassen. Das Buch hat eine durchaus subjektive Note, es enthalt im wesent lichen diejenigen Versuche, die in dem von mil ins Leben gerufenen physiologischen Praktikum des Kieler Zoologischen Instituts durch genommen wurden. Es sind nul verhaltnismaBig wenig neue Versuche hinzugekommen. Aus diesel Entstehung erklart sich auch die Auswahl des Stoffes. Eine groBe Zahl del aufgenommenen Versuche ist den Ver offentlichungen meiner Schuler odeI meiner Mitarbeiter entnommen, etliche stammen auch aus meinen eigenen Arbeiten. Aus del Bindung an das Kieler Zoologische Institut erklart sich auch die Heranziehung vieleI mariner Tiere. Da es bei den heutigen Verkehrsverhaltnissen sehr leicht ist, lebende Seetiere ins Binnenland zu verschicken, ist dies, wie ich glaube, kein Fehler.